Einkaufswagen

Motorsport: Hier rollen mehr als nur die Reifen

Geposted von Axel Jockwer am

Die Deutsche Post Speed Academy fördert Motorsport-Nachwuchstalente, die die Rennstrecken der Zukunft rücken sollen. Extreme Sitzhaltung führt zu Verspannungen, körperlich muss man topfit sein: Hier kommt die BLACKROLL® ins Spiel.

Markus Kroiss, Athletiktrainer der Rennfahrer: 

"Die BLACKROLL sollte für jeden Rennfahrer fester Bestandteil des Koffers für ein Rennwochenende sein. Sie ist universell einsetzbar und durch ihre Größe jederzeit und überall zu gebrauchen. Vor allem bei Verspannungen im HWS-Bereich und BWS-Bereich, die bei Rennfahrern durch die große Belastung der G-Kräfte entsteht. Es ist sinnvoll, während den Sessions die unterschiedlichen Bereiche auszurollen um den Muskeltonus zu senken. Dies bewirkt eine schnelle Entspannung und einen freien Kopf für mehr Leistung."

Während des 3-tägigen Trainingslagers lag der Fokus auf Kräftigung der Tiefenmuskulatur im HWS-Bereich und der Rückenmuskulatur. "Im Anschluss an die Trainingseinheiten haben wir die belasteten Bereiche mit dem eigenen Körpergewicht ausgerollt, was teilweise schmerzhaft war.", so Markus Kroiss. Nach der Einheit konnte jeder der Teilnehmer das angenehme Gefühl einer ganzheitlichen Entspanntheit spüren. Zusätzlich wurden die Bereiche mit hoher Muskelanspannung, die dadurch zu einer Verkürzung neigen, mit myofaszialer Entspannung wieder gedehnt und gelockert.

"Ich habe viele Anregungen bekommen, die ich demnächst in mein Training aufnehmen werde“, ist sich Marek Böckmann (18), Pilot in der neuen ADAC Formel 4, sicher. „Vor allem die BLACKROLL, dieses Gerät zur Eigenmassage des Fasziengewebes, werde ich künftig sicher öfter nutzen.“


Älterer Post Neuerer Post